Herzlich willkommen auf meiner Seite!

Auf dieser Seite möchte ich mit Euch meine Brot- und Brötchenback-Erfahrungen teilen. Sicherlich wird zwischendurch aber auch mal das ein oder andere Rezept für Kekse, Kuchen oder Teilchen dazukommen.

Durch einen Podcast bin ich Ende 2016 zum Brotbacken gekommen. Voller Enthusiasmus habe ich also abends meinen ersten Roggensauerteig-Ansatz gestartet. 2 Tage später hatte sich mein neues Haustier leider einen unerwünschten Mitbewohner angelacht, und ich musste von vorne anfangen. Der zweite Versuch hat aber wunderbar funktioniert, und seit dem füttere ich das kleine Tier einmal die Woche. Gebacken wird mindestens einmal die Woche ein Brot und nach Lust und Laune Brötchen und Baguette dazu.

Ich besitze keine Küchenmaschine zum Kneten, sondern mache alles von Hand (vernünftige Maschinen sind einfach absurd teuer und für eine Studentin nicht bezahlbar). Das ist vielleicht etwas anstrengender, aber bis jetzt hat das noch ganz gut funktioniert. Gebacken wird in einem alten DDR-Gasofen. Meine erste Ladung Weihnachtsplätzchen ist darin vor 3 Jahren verbrannt, aber mit der Zeit bekommt man doch ein ganz gutes Gefühl dafür, was man bei dem Ofen machen muss, wenn es nur E-Herd-Angaben in den Rezepten gibt.

Der Name „Brotfunk“ ist eine Wortneuschöpfung von meinem Mann. Ich bin lizensierte Funkamateurin und dabei mit dem Rufzeichen DJ1TH unterwegs (https://dj1th.de). Daraus entstand dann für das neue Thema Brot die Seite hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.