Ein weiterer Weizenbrötchen-Versuch…

Heute Morgen gab es den zweiten Versuch, normale Weizenbrötchen zum Frühstück zu backen. Die Sonntagsbrötchen vergangenes Wochenende waren zwar auch sehr lecker, entsprechen aber nicht dem „normalen“ Frühstücksbrötchen. Also habe ich gestern einen reinen Weizenteig mit etwas Hefe angesetzt und die Teiglinge über Nacht zur Gare in den Kühlschrank gestellt. Heute Morgen hab ich sie dann kurz akklimatisieren lassen, und dann kamen die Brötchen für ca. 20 Minuten in den Backofen. Herausgekommen sind (für die ersten „normalen“ Brötchen) ganz in Ordnung aussehende Brötchen. 

Auch die Krume war in Ordnung, allerdings noch nicht ganz so locker, wie ich sie mir vorgestellt habe. Und beim nächsten Versuch werde ich mich wohl trauen müssen, etwas tiefer einzuschneiden.
Geschmeckt haben sie aber sehr gut. Sowohl zu herzhaftem als auch zu süßem Brötchenbelag. Hier gehts zum Rezept.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.