Toastbrot-Notbrot

Da wir nach Ostern einen kleinen Brot- und Brötchen-Engpass hatten, hab ich mir überlegt neben Brötchen auch ein Toastbrot in unser Mini-Gefrierfach zu stecken. Dafür hab ich gestern eine Hefe-Salz-Wasser-Mischung angesetzt und das ganze einfach mal eine Runde bei Zimmertemperatur abgedeckt rumstehen lassen. Da ich irgendwo mal gesehen hab, dass man den Teig für das Toastbrot auf eine bestimmte Art und Weise in die Form legen muss, damit die Scheiben später beim Bestreichen nicht reißen, hab ich mich daran auch mal probiert. Ich bin gespannt, ob es tatsächlich so schmeckt wie Toastbrot, oder ob man einfach nur ein Weißbrot in Kastenform macht…Der Geruch hat schonmal sehr viel Ähnlichkeit mit Toast. Der Geschmack wird getestet, sobald das Notbrot eingesetzt werden muss (vielleicht schon Morgen früh, je nach Brotvernichtung heute Abend).

Ergänzung: Es schmeckt! Und es schmeckt auch noch wirklich nach Toast! Und die Verdrehung der Teigstränge hats tatsächlich gebracht, es lässt sich auch im ungetoasteten Zustand sehr gut bestreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.