Dinkelbrötchen

Gestern hab ich meine ersten Brötchen mit Dinkelmehl angesetzt. Das Rezept kommt (mal wieder) von Lutz Geißler (http://ploetzblog.de).

Da Sauerteig und Vorteig unterschiedliche Gärtemperaturen benötigen, hab ich die Dose mit Sauerteig in der Wohnung stehen lassen, und den Vorteig auf den Balkon gestellt. Das passte von den Temperaturen praktischerweise ganz gut. Das Mehlkochstück hab ich auch schon gestern Abend vorbereitet, damit es heute Morgen dann schneller geht. Heute früh wurde der Teig dann weiterverarbeitet. Herausgekommen sind sehr schön lockere und aromatische Brötchen mit einer knusprigen Kruste. Ein Traum mit selbst gemachtem Johannisebeergelee von der Schwiegermutter oder Käse…Leider brauchen sie nur am Backtag selber noch recht viel Zeit (ca. 3 Stunden), so dass sie (frisch gebacken) nichts fürs schnelle Frühstück direkt nach dem Aufstehen sind.