Malzbrotversuche

Knusprig von außen und dabei eine feinporige, saftige Krume

Mein Bruder hat sich ein Rezept für Malzbrot gewünscht. Mir von Grund auf was eigenes auszudenken hab ich mir beim ersten Versuch nicht zugetraut, also hab ich geschaut, was sich da so an Rezepten finden lässt. Beim ersten Versuch hab ich mich -wie ich dachte – genau ans Rezept gehalten aber er ging gründlich in die Hose! Das Brot war geschmacklich zwar gut, war aber in der Mitte ziemlich klebrig. Die Vermutung: das Weizenmalz war aktiv und damit war es viel zu viel Weizenmalz auf zu wenig Mehl…also habe ich im zweiten Versuch die Menge Weizenmalz auf 1/10 reduziert und etwas inaktives flüssiges Gerstenmalz für den Geschmack dazu gegeben.
Der Geruch von dem Brot ist herrlich, die Kruste knusprig und die Krume saftig und feinporig.