Berliner Schrippen

Das Rezept für diese Weizenbrötchen ist im Gegensatz zu meinem ersten Weizenbrötchenrezept ohne Milch und Butter. Es wird ohne Vorteig gemacht und ich hab mich bei diesem Versuch an die Angaben im Rezept gehalten, und so hatte der Teig nur eine kurze Gare. Beim nächsten Versuch werde ich es mit weniger Hefe und einer langen Gare über Nacht im Kühlschrank versuchen.

 

Hauptteig:

500 g Weizenmehl Typ550

305 g Wasser (ca. 30 °C)

15 g frische Hefe

8 g Salz

8 g Zucker

1,5 g reines Gerstenmalz (aktiv)

 

Alle Zutaten gut verkneten, so dass ein glatter Teig entsteht, der sich beim Kneten leicht von der Schüssel löst. Abgedeckt bei ca. 24 °C für 45 Minuten zur Gare stellen. Den Teig jeweils nach 15 und 30 Minuten ausstoßen. Anschließend 8 Teiglinge mit je ca. 100 g abstechen, Brötchen rundschleife und anschließend länglich formen.
Im Bäckerleinen für 30 Minuten mit Schluss nach oben zur Gare stellen.
Nach ca. 20 Minuten einschneiden.

Bei 230 °C mit Dampf für 20 Minuten backen.

Die erste Ausbeute
Im Anschnitt eine schöne Porung

[Quelle Rezept: Lutz Geißler, ploetzblog.de, https://www.ploetzblog.de/2012/06/20/berliner-schrippe-ohne-vorteig/]